Donnerstag, 20. Juli 2017

naturdonnerstag: perlmuttfalter, rauer alant und schöne blicke


in der nähe von göttingen, an der grenze zwischen niedersachsen und thüringen liegt die kleine erhebung heinebrink mit einem kalk-trockenrasengebiet. ein paar bilder habe ich davon mitgebracht.

perlmuttfalter an rauem alant




der alant war mir bisher nur als große garten- und heilpflanze bekannt. in so kleiner form als "rauer alant" entdeckten wir ihn am heinebrink. er war umschwärmt von unmengen von perlmuttfaltern und anderen insekten.



blick vom trockenrasen in die umgebung. dort unten verläuft die grenze zwischen niedersachsen und thüringen. das grüne band kann man an einigen stellen gut erkennen.




wegwarte



sechsfleck-widderchen (oder auch blutströpfchen) an ackerwitwenblume



wiesenflockenblume



blick vom heinebrink zu den gleichen



der  acker-wachtelweizen blühte dort überall



morgen in meinem freitagsallerlei gibt es diese hübschen bunten kühe noch von nahem zu sehen! ein weiteres trockenrasengebiet zeig ich euch am nächsten donnerstag.

verlinkt bei ghislanas natur-donnerstag

Mittwoch, 19. Juli 2017

unterwegs im sonnensystem - mustermittwoch/sketchbook


ich hab mich auf eine reise durch unsere galaxie* begeben. mit der gelliplatte hab ich viele seiten auf verschiedene papiere gedruckt. ein paar davon zeig ich euch hier.



gedruckt auf raues umweltpapier




auf seiten eines lexikons  mit dem thema sonne...


...die ich hier noch ein bisschen digital vermustert habe




zitronengelbe sonnen auf einer alten buchseite - ich möchte bitte eine tischdecke für meinen gartentisch davon haben!



viel sonnenblumengelb auf zeitungspapier (die ich zu einem kleinen heft verarbeitet habe)






im sketchbook habe ich dann einen stempel ausprobiert, der aber noch sehr verbesserungswürdig ist. ich brauche dringend neues schnitzwerkzeug!




verlinkt auf michaelas sonnendeck im juli/august


*eine tolle dokumentation auf arte - gut geeignet für einen regentag ;-)! oder wie wär es mal wieder mit einem ausflug zum nächstgelegenen planetarium? wir haben uns das auf jeden fall vorgenommen. in wolfsburg gibt es eine veranstaltung zum thema "milliarden sonnen - eine reise durch die galaxis". passt doch!!

Montag, 17. Juli 2017

kunstschachtel nr 24/2017, sonnenbad / papierliebe am montag





kunstschachtel nr 24/2017, sonnenbad
17 x 11 cm
materialien: zigarrenschachtel, holzhühnchen, eisenbahnhäuschen, eisbonbonsteinchen aus skagen, bäumchenkoralle* aus der bretagne , manomalerei  

*wie genau diese "bäumchen" heißen hab ich nicht herausbekommen. wir haben sie vor vielen jahren in der bretagne (in morbihan) am strand gefunden. sie stammen aus dem meer. jemand meinte mal, es seien teile von korallen. vielleicht kennt sich ja jemand von euch damit aus!



inspiration: der sonnige mustermittwoch und dieser wunderbare hühnerhof!




papierliebe am montag
thema im juli/august: minibücher


wieder ein gellidruck aus meiner "sonnenkollektion" für den mustermittwoch - diesmal auf zeitungspapier. davon habe ich zwei in din a4 größe geschnitten und dann so (klick!) zu zwei kleinen heften verarbeitet.


ich hab sie mit einem einfachen 3-loch-heftstich zusammengenäht und mit einem einband versehen.



die hübschen ausgestanzten kreise sind noch vom gellidrucken übrig geblieben.


als kleines geschenk kam innen kam noch ein bisschen finnisches leinengarn in allerlei farben dazu. inzwischen ist das sonnenheft schon verpackt und tritt bald eine kleine reise an.


verlinkt:
frau nahtlust, papierliebe am montag
müllerin art,  mustermittwoch


Samstag, 15. Juli 2017

eye poetry #06, emily dickinson


andrea hat uns zu einer neuen eye poetry eingeladen. diesmal hat sie ein gedicht von emily dickinson gewählt.


Gedicht Nr. 1776

To make a prairie it takes a clover and one bee,
One clover, and a bee.
And revery.
The revery alone will do,
If bees are few.  

Für eine Wiese braucht es Klee und Bienen,
Je eins von ihnen.
Und Träumerei.
Die Träumerei tut's auch allein, 
Bei wenig Bienen.

Emily Dickinson 


meine erste idee war es ein mandala zu legen, denn das ist für mich immer eine kleine ruhepause im alltag und ich kann meinen träumereien nachgehen. z.b. davon, dass es endlich wieder mehr gärten mit vielen blumen und pflanzen gibt, die bienen- und schmetterlingsfreundlich sind und dass es überall im land wilde brachen gibt, die  blüten für die insekten bereit halten und  dass glyphosat und andere ackergifte endlich verboten werden. am nächsten naturdonnerstag zeige ich wie es sein könnte!

also gut, ein mandala! wenn man unbedingt klee braucht, findet man keinen. oder - wie in dänemark - nur blassen weißen, der nicht das verkörperte, was ich mir vorgestellt hatte. aber dann wurde ich letzte woche endlich im garten eines freundes fündig.








 dann habe ich auf ein bienchen gewartet...


da kommt es ja schon angeflogen...



und landet sicher inmitten der zuckersüßen pracht!


in wirklichkeit sah das aber so aus:



ich hätte ja gern ein kleines animiertes filmchen davon gedreht, aber dazu fehlen mir einfach die technischen kenntnisse. schade eigentlich!


ideen zu einer stoffcollage hatte ich auch noch



bisher sind sie mir noch ein bisschen zu brav. mal sehen, was daraus noch wird!


verlinkt mit andreas eye-poetry-versammlung im juli - schaut unbedingt vorbei, es sind immer viele kreative beiträge dabei!


meine fünf bisherigen eye-poetrys findet ihr hier:
 
 

Freitag, 14. Juli 2017

freitagsallerlei 23/2017 / dk 3 - sæby/sankt hans




am küchenfenster stehen immer frische blumen. heute sind es verschiedene rosen aus dem garten, die ich gleich zu holunderblütchen schicke.


über post von nicole und ghislana hab ich mich sehr gefreut - danke ihr beiden!!  damit ist jetzt auch meine frühlingspost vollständig und das "ziegenregal" prall gefüllt!




letzte woche war ich wieder einmal im botanischen garten braunschweig unterwegs.








schön, was dort so alles zart oder auch farbenprächtig blüht!




viele insekten und kleintiere finden dort eine heimat. schön, dass es so etwas mitten in der stadt gibt! deshalb schicke ich die bilder auch zum naturdonnerstag bei ghislana!




der braunschweiger löwe mal ganz anders. hergestellt aus heißkleber  vom braunschweiger künstler gernot baars. titel: "tribute to the city jubilee".



dänemark 2017

auch heute zeige ich euch noch ein paar bilder aus dänemark. diesmal aus saeby an der nordjütländischen ostseeküste - ich mag diese kleinen rot- und gelb gestrichenen häuschen so gerne! wie ihr seht, war die stockrosenblüte dieses jahr noch nicht so weit gekommen.











"Am 23. Juni wird in ganz Dänemark die Sonnenwende, der Sankt-Hans-Aften, gefeiert. Die Stimmung ist unvergleichlich, die ganze dänische Küste erstrahlt von vielen Feuern, den „Sankt-Hans-bål“. Man kann sie auch „Scheiterhaufen“ nennen, denn an diesem Abend werden die Hexen mitsamt ihrem Besen nach Bloksbjerg (dem Brocken) im Harz geschickt." quelle
wir waren diesmal im kleinen hafenort hou dabei. es war ziemlich kalt diesen abend, aber auch ein bisschen regen hielt keinen davon ab dabei zu sein.




mit diesem wärmenden feuer vom sankt-hans-tag in hou verabschiede ich mich ins wochenende. habt es schön! und nicht vergessen: morgen ist eye poetry tag bei holunder! 


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails